Ilex crenata Stokes: Alternativer Blickfang

Geposted von Johannes Achteresch am

Der Berg-Ilex „Stokes“ ist ein zuverlässig immergrüner Zwergstrauch, der in seinem Wuchs und Laub an einen Buchsbaum erinnert. Daher wird er häufig für niedrige Einfassungshecken verwendet. Sein großer Vorteil: Im Vergleich zu seinem Vorbild ist er erheblich robuster, insbesondere gegen Pilzbefall z.B. vom Buchsbaumpilz.

Japanischer Bergilex ist beliebt für Heckenpflanzungen

 

Ilex crenata, auch bekannt unter den Namen Japanischer Bergilex und Buchsilex, kann bis zu 80cm hoch werden. Der Wuchs ist strauchartig und dicht. Pro Jahr wächst die Pflanze etwa fünf bis zehn Zentimeter. In der Breitenausdehnung werden zwischen 50und 100 Zentimeter erreicht. Schnitt verträgt Ilex crenata sehr gut. Bei jährlichem Schnitt setzt der Ilex kaum Früchte an. Die Einsatzgebiete lassen keinen Wunsch offen: Ilex crenata eignet sich Einzelstellung ebenso wie für Gruppenpflanzung und als Hecke. Für die beliebte Heckenpflanzung als Einfriedigung oder Abgrenzung werden ca. sechs bis acht Pflanzen pro Meter benötigt. Für eine flächige Pflanzung sollten Sie ca. 18-25 Pflanzen pro m² einplanen.

 

Blätter und Laub des Ilex crenata sind zu allen Jahreszeiten attraktiv: Es bilden sich viele kleine glänzende Blätter in ovalen und leicht zugespitzter Form. Die Farbe variiert in verschiedenen Grüntönen. Regelmäßiges Düngen erhöht die Vitalität und die Farbkraft der Blätter.

Buchsilex gedeiht auch im Stadtklima

 

Auch Hobbygärtner, die ihren grünen Daumen noch trainieren müssen, kommen mit Buchsilex gut zurecht: Er ist auch für Stadtklima geeignet und weitgehend anspruchslos. Der Ilex bevorzugt gut durchlässigen Boden ohne Staunässe und gedeiht auf allen lockeren Gartenböden. Als Standorte eignen sich alle Lagen von sonnig bis vollschattig.

Zum kaufen klicken Sie hier.