Kostenlose Lieferung ab 400€ | Ab 200€ Warenwert 10% Rabatt

Wie und wann schneide ich meine Hecke richtig zurück?

Laubabwerfende Hecken, wie beispielsweise Buchenhecken, werden einmal im Juni/Juli und einmal im späten Herbst geschnitten.

Hecken mit Nadelgehölzen, wie z.B. Lebensbäume und Zypressen, werden am besten zwischen August und November geschnitten.

Doch worauf ist zu achten?
Am besten schneidet man die Hecke im sogenannten Trapezprofil. Hierbei wird die Basis etwas breiter als die Krone gelassen. Die schrägen Seitenflächen haben den Vorteil, dass auch die unteren Blätter genügend Sonnenlicht einfangen können.
Auf jeden Fall sollte vermieden werden, dass die Basis schmaler ist als die Krone. Dies hätte zur Folge, dass die Hecke mit der Zeit unten kahl wird. Im Winter könnten außerdem Äste durch die Schneelast abbrechen.

Das Werkzeug richtet sich nach der Pflanzenart.
Bei Hecken mit kleinen Ästen und viel Blattwerk kann eine Heckenschere verwendet werden, bei dickeren Ästen sollte man die Rosenschere vorziehen.
Natürlich dürft ihr uns gern anrufen, wenn ihr Hilfe mit eurer Hecke braucht.

Willi Buten
T. 05907 332
info@baumschule-buten.de